Experiences of our Previous Therapy Families

25

Tanja Wende

Liebe Grüße

Liebe Grüße an alle Familien, die wir kennengelernt haben. Es war eine schöne Zeit mit euch!
Wir hatten super viel Spaß zusammen :).

Liebe Grüße

Andreas, Tanja, Jessica und Marcel

16.07.2007

24

Name: Familie Heß

Hallo Ihr Lieben,

ein riesiges DANKESCHÖN an das ganze Team und besonders an die Therapeuten Kurai, Sinam,und den Rest der Crew! Wir haben gleich als wir in Deutschland ankamen den nächsten Termin für nächstes Jahr im Mai reservieren lassen und das eine können wir Euch sagen, wir freuen uns alle vier riesig auf diese Zeit!!!! Florian hat so grosse Fortschritte gemacht, dass selbst der Kinderarzt ins Staunen gerät! Auch unsere Erwartungen an die Therapie, das Team, die Tiere und allem drum herum sind bei weitem übertroffen worden!!!!!! Wir sind schon wieder fleissig und hatten schon zwei Besuche von der Presse und ein dritter folgt im Laufe des August`s, denn schliesslich wollen wir ja noch viele male zu Euch kommen und Florian die Möglichkeit geben, wieder mit seinen Delphinen zu schwimmen und zu schmusen(das gleiche gilt auch für das Therapeutenteam):-)
Liebe Grüsse auf diesem Wege auch nocheinmal an alle Familien die wir in der Therapie kennen gelernt haben und ganz besonders an Familie Schuler (wir treffen uns spätestens im Mai 08)!
Liebe Grüße nochmal an doc-Holliday, sinam, Kurai, Jürgen, Halil, die beiden Mädels, Ilona, Herrn Wozny,an die Delphintrainer(die übrigens auch echte Spitze sind) und natürlich an alle Delphine!!!!!!
Vielleicht meldet sich der ein oder andere ja auch nochmal bei uns, wir freuen uns über jede Nachricht!!!!!!
Herzliche Grüße aus dem scheusslichen Deutschland senden Euch
Florian, sein kleiner Bruder Julian, Mama Miriam und Papa Uwe Heß

10.07.2007

23

Leon und Petra Hameseder

Hi, alle zusammen,
wir sind am Freitag gut zu Hause angekommmen.Normalerweise freu ich mich immer, wenn ich wieder daheim bei meiner Golden Retriver Hündin "Tabby" und meinen Spielsachen bin, aber heuer bin ich richtig sauer, dass Mama mit mir nach 3 Wochen heim geflogen ist. Der 1.Weg war sofort zum TV.Ich musste doch nachsehen, ob Koray sich noch in unserem Fernseher befindet.Jetzt versuche ich vergebens wieder in das Ding hinein zu kriechen, geht aber nicht, obwohl mir das ja vor 3 Wochen gelungen ist ;-)
Nun war ich ja schon das 3.Mal bei Euch und hoffe, dass es uns wieder gelingen wird.Der Abschied war wieder furchtbar.Meine Mama und meine Oma haben fast bis Antalya geheult.
Mama`s Delfin-Tattoo auf Ihrer Schulter wird übrigens von jedem bewundert.Ich hatte einfach wieder eine sehr glückliche Zeit und hbe das Gefühl, zu Euch wie zu meiner Familie nach Hause zu kommen. Ich denke auch, dass ich sicherlich wieder viele Fortschritte machen werde. Meinen Schnuller bin ich ja immerhin schon los.
Ein riesengroßes DANKESCHÖN an alle- Ihr seid das beste Tean!Und danke auch an die Organisation( G`spusi-Jürgen und Hr. Wozny), dass immer alles bestens abläuft.
Ganz viele Drücker und Knutscher und Bussis von Leon, Mama, Oma u.Opa!

03.07.2007

22

Annette Busjan

Hallo Ihr Lieben,
wir sind nun 2 Wochen wieder zu Hause und schwelgen in Erinnerungen. Den Film haben wir schon ich weiß nicht wie oft geguckt und unsere Fotos auch! Von Euch allen zu lesen treibt mir sofort die Tränen der Rührung in die Augen und ich freue mich Euch alle nächstes Jahr hoffentlich wieder zu sehen. Ich weiß noch nicht so genau wie ich das Jahr herum kriegen soll aber meistens klappt das ja schneller als man denkt von alleine.
Ihr lieben Kids and Dolfins noch einmal ein herzliches Dankeschön für die sagenhaft schöne Zeit, den vielen Spaß und die rührenden Momente.
Liebe Christine, liebe Marie - Luise, liebe Petra, lieber Marcus und liebe Brigitte Euch auf diesem Weg einen herzlichen Gruß, auche tausend Dank für die vielen schönen Gespräche, Momente und den Spaß - wir sichten noch Fotos und werden sie bald verschicken (insbesondere die Rutschbilder sind super klasse!). grüßt Eure Kinder wir denken ganz viel und oft an Euch
herzlichst Annette, Thomas und Lea

14.06.2007

21

Matthias Schuler

inzwischen sind wir schon fast eine woche wieder zu Hause und "zehren" noch immer von den tollen Tagen, die wir bei Euch erleben durften. Leider gehen die schönen Tage immer viel zu schnell vorbei, aber wir denken sehr oft und sehr gerne an Euch alle. Es war wiklich vom ersten Tag an ein perfekter Urlaub und für Florian ein unbschreiblich schönes Erlebnis mit den Delfinen. In der Schule ist er der Star wenn er die tollen Bilder zeigt und nächste Woche darf er sogar der ganzen Schule den Film zeigen. Das sind einfach wundervolle Momente, das kann man nur nachvollziehen, wenn man es selbst schon einmal erleben durfte. Wir wollen Euch allen nocheinmal recht herzlich danken und an alle viele liebe grüße schicken. Vielleicht treffen wir uns nächstes Jahr ja wieder ?????? (Termin ist schon reserviert !!!)
Viele liebe Grüße auch an alle, die wir dort kennenlernen durften
Annette,Matthias,Florian und Alisa Schuler

14.06.2007

20

fatih

hallo liebes team in kemer nun sind vier wochen vergangen seit ich in kemer zur therapie war . ich bedanke mich bei allen , die mir durch die schwere zeit in kemer geholfen haben , trotzdem sind auch ein paar gute erinnerungen geblieben . mein sohn ahmet ist leider noch nicht ruhiger geworden , aber konzentrierter . er bekommt mehr mit und ist auch aufmerksamer , ich hätte gerne auch mehr gutes berichten wollen aber .... naja ich hoffe es wird noch . mein sohn muss ja alles noch verarbeiten . es waren wie gesagt zwei schwere aber auch trozdem schöne wochen . das team war super und bei koray und bei ilona möchte ich mich besonders bedanken eigentlich bei allen . ich hoffe das wir uns spätestens in 09 wiedersehen danke an das superteam " VORSICHT AHMET KOMMT "

06.06.2007

19

Joana Bieser

Merhaba liebes Kidsanddolfins-Team und Jürgen Extra,
wir sind gestern wieder gut in Friedrichshafen gelandet. Wir möchten Euch sagen: Joana wurde nach einer Woche sehr selbständig und sie sagt selber daß sie besser laufen kann. Und auch für mich als Mutter waren es sehr sehr schöne Tage. Die Minuten bei den Delfinen waren unbeschreiblich schön. Die Massagen und das Hamam haben mich runderneuert, sodaß ich noch lange davon zehren werde.
Der Alltag hat uns wieder voll im Griff, aber die Gedanken an Kemer machen alles leicht. Unser Ziel ist es 2008 unsere "neuen Freunde" wieder zu besuchen.
Herzliche Grüße aus Deutschland Joana und Marie Luise
Wir werden weiter berichten. Tesekkür ederim!!!!!!!!!

PS: Petra und Christine und Leon wir grüßen Euch vom Bodensee: Ihr seid sehr sehr nett.

06.06.2007

18

Manuel, Markus und Brigitte mit Baby im Bauch

Hallo liebes Team von Kids and Dolfins!
Nach zwei Wochen supertollen Aufenthalt bei Euch sind wir wieder in Wien gelandet. Wir möchten Euch für die tolle Zeit bei Euch ganz herzlich bedanken und wie schon erwähnt möchten wir im Jahr 2008 wieder kommen weil wir jetzt schon wieder Sehnsucht nach Euch haben. Es war der schönste Aufenthalt den man sich nur vorstellen kann. Wir haben ganz viele liebe Freunde gewonnen und auch liebe Eltern mit ihren Kids. Macht weiter so und bleibt alle so wie ihr seid.
Ganz GROSSES LOB AN EUCH!!!!
Tausend Küsse an alle von Manuel (Yunus), Markus, Brigitte und Baby im Bauch!!

26.05.2007

17

Irina Haeger

Nun sind wir schon wieder 3 Wochen zu HAuse und schwelgen in Erinnerungen. Jonas hat die Zeit so genossen und für uns war es ein faszinierendes Erlebnis, zu sehen, mit welchem Spass und welchem Einsatz Jonas täglich dabei war.
Ich habe heute einen Anruf aus Jonas` Kindergarten bekommen und lange mit seiner Logopädin gesprochen,Jonas ist knapp 6 1/2 Jahre alt und spricht max. 6 Wörter. Es war toll, von "neutraler" Stelle bestätigt zu bekommen, dass Jonas Hallo sagt und die Gebärde dazu benutzt. Er ist viel aufmerksamer und konzentrierter bei Übungen und tgl. Beschäftigungen. Er läßt sich nicht mehr so leicht ablenken. Er hat soviel Neues hinzugelernt. Vielen Dank an das Kids and Dolfins-Team. Ich hoffe, wir sehen uns bald wieder. Eure Fam. Haeger aus Bad Sachsa

23.05.2007

16

VERLAG im KILIAN

Im VERLAG im KILIAN ist der Ratgeber zur Delfintherapie von KIDS AND DOLFINS erschienen. Er bietet natürlich viele Informationen zu dieser Behandlungsmethode. Darüber hinaus ist er aber sicher auch eine schöne Erinnerung für Familien, die mit ihrem besonderen kind eine Delfintherapie gemacht haben.

Zum Inhalt:

Besondere Kinder – besondere Therapie

Eltern besonderer Kinder leisten Besonderes. Stets sind sie bemüht, ihrem Nachwuchs das Beste zu ermöglichen, auch wenn es für sie selbst große Anstrengungen und Entbehrungen bedeutet. Geht es um das Wohl ihres Kindes, scheint kein Problem unlösbar und kein Weg zu weit. Bei diesem unermüdlichen Einsatz liegt es auf der Hand, dass bei den vielen Therapieformen stets nach der gesucht wird, die für das eigene Kind optimal sein könnte.

Bei der Suche nach dem Besten für ihre entwicklungsverzögerte Tochter Jana lernte Karin Schutt die Delfintherapie kennen. Zusammen mit Dr. med. Friedrich Wilhelm Steinweg, der in seinem Beruf als Orthopäde täglich mit behinderten Kindern arbeitet, stellt sie diese Behandlungsform in dem Buch „Delfine als Therapeuten“ vor.

Mittlerweile gibt es weltweit ca. 100 Einrichtungen und Organisationen, die eine Delfintherapie anbieten. Da der Begriff „Delfintherapie“ nicht genormt ist, hat fast jedes dieser Zentren eigene Konzepte, um therapeutische Wirkungen bei den kleinen und großen Patienten zu erzielen. Der Ratgeber beschreibt die „KEMER-Methode“, die auf fünf Säulen aufbaut:
- die Voruntersuchung in Deutschland, um festzustellen, ob Aussicht auf Erfolg besteht
- das tägliche Schwimmen mit den Delfinen
- das individuell zugeschnittene Behandlungs- und Betreuungskonzept für die erkrankten Patienten und deren mitgereiste Angehörige
- die besonderen klimatischen Bedingungen an der türkischen Riviera
- das ärztliche Nachsorge-Programm in Deutschland

Abschließend werden drei Familien mit ihren besonderen Kindern vorgestellt, die schon mehrmals an einer Delfintherapie teilnahmen.

Dr. med. Friedrich Wilhelm Steinweg, Karin Schutt
Delfine als Therapeuten
Die KEMER-Methode:
· Behandlung in der Türkei
· Nachsorge in Deutschland
124 Seiten, zahlreiche Abbildungen, broschiert,
ISBN: 978-3-932091-94-0
14,90 Euro

Erhältlich im Buchhandel oder direkt beim Verlag: 06421/293 323, anette.weber@kilian.de, www.kilian.de

02.05.2007

15

Name: Sandra Minner

Hallo, habe eine 13Jährige Tochter mit Tetraspastik. Würden auch gerne zur Delphintherapie, nach allem was wir darüber gehört haben! Leider reichen unsere finanziellen Mittel nicht aus, da mein Mann arbeitslos ist. Haben aber schon von Stiftungen gehört, die dies möglich machen können! Das ist alles ziemlich viel Neuland, wer kann uns bestimmte Adressen geben? Kommen aus den Raum Hessen! Freue mich auf Antwort! Gruss Sandra

23.03.2007

14

Yasemin Tuncel

HALLO LIEBE KIDS AND DOLPHINS TEAM,

Wir bedanken uns ganz ganz herzlich bei der KIDS AND DOLPHINS TEAM. Wir sind seit ein paar Tagen aus Kemer zurückgekommen.

Es war ein tolles Erlebnis. Das ganze war sehr gut organisiert und hat alles gut geklappt.

Unser Söhne Özgün und Baris schwärmen immer noch von dem schönen Tagen und Delphinen in Kemer.

Es war ein recht sehr freundliches Team, die uns jeder Zeit sehr viel geholfen und viel Freude bereitet haben.

Wir danken noch mal an Herrn Wozny, Jürgen, Dr. Tanju, Veysel, Sinem, Koray, Aylin, Güldem und Deniz.

Wir hoffen bald wieder nach Kemer zu kommen.

HEPINIZE COK TESEKKÜRLER VE SEVGILER.

Liebe Grüße an alle
Özgün, Baris, Yasemin und Serdar Tuncel

25.10.2006

13

Marion Stumpp

Hallo ihr Lieben!
Ich bin jetzt bereits einige Wochen mit unserem Sohn Robin wieder aus Kemer zurück. Möchte es aber nicht versäumen mich für die schönsten 2 Wochen in diesem Jahr bei dem gesamten Kids and Dolfin´s Team bedanken. Es war das 2 Jahr wo wir das große Glück hatten die liebevolle Begleitung durch die Therapie-Zeit und den Aufenthalt in der Türkei geniessen zu können. Robin hatte wieder viel Freude mit den Tieren und hat den Kontakt mit den Delfinen in vollen Zügen genossen. Ich glaube man kann gar nicht genug Lob aussprechten, wenn man nicht miterlebt hat wie ein gesamtes Team bemüht ist, einen für eine gewisse Zeit das Gefühl zu geben,"kein Problem wir helfen". Ich hoffe das noch viele Familien in diesen Genuss kommen ein so tolles Team kennen zu lernen. Danke und viele liebe Grüße von Marion und Robin

23.10.2006

12

Bettina Bollig, Kevin Bollig & Sven Hellwich

Hallo alle Zusammen,

wir wollten uns nochmal vom ganzen Herzen für die wunderschöne Zeit in Kemer beim ganzen Team von Kids and Dolfins bedanken.
Es hat einfah alles gestimmt, vom Buchen bei Herrn Wozny, über den Aufenthalt und der Therapie sowie die Rückreise.
Die Zeit bei euch war einfach wunderschön und wir vermissen auch alle sehr.

Ich hoffe es gelingt uns im nächsten Jahr wieder zukommen.

Liebe Grüße aus Ilten
Bettina, Sven %26 Kevin

PS: Liebe Grüße auch an Carolin, Franziska, Gerhard, Andrea, Justin, Max und Eltern!

26.09.2006

11

Name: Kerstin Pilkowski

Guten Morgen an Herrn Wozny und alle Delfin-Familien :-)

Ich war im Sommer 2004 mit unserem Sohn Marius (heute fast 6 Jahre alt) zur Therapie in Antalya.
Der Weg bis dahin war steinig, manchmal fast aussichtslos und ich war teilweise kurz davor aufzugeben.
Die ganze Geschichte hier aufzuschreiben würde den Rahmen sprengen, doch ist es schlimm wenn man jahrelang nicht ernst genommen wird obwohl man als Mama von mehreren Kindern über genug Erfahrung verfügt um beurteilen zu können ob die Entwicklung "normal" verläuft oder etwas nicht stimmt.

Marius' derzeitige Diagnosen: Smith-Magenis-Syndrom (molekulargen. nicht nachweisbar, doch über 90% des klinischen Bildes), Epilepsie, Hypotonie, allgemeine und psychomotorische Entwicklung retardiert, Sprachentwicklung gestört, Verdacht auf geistige Behinderung, Persönlichkeitsstörungen, emotional schwer gestört... soviel zum Thema "Ihr Sohn ist völlig gesund" :-(

2004 sind wir mit "nur" 3 Diagnosen und ohne Erwartungshaltung nach Antalya geflogen... die Entwicklungsstörungen, Epilepsie und Hypotonie waren unsere Begleiter.
Während der Zeit in Antalya wurde immer spürbarer das es Marius besser ging... er bekam Appetit und hat das erste Mal in seinem Leben richtig gerne gegessen, seine unbegründeten Wutanfälle wurden weniger und er schlief auf einmal nachts durch!
Und auch mir ging es immer besser... die Gespräche mit Dr. Murat bei den Familientherapien taten so unendlich gut, nahmen mir meine Selbstzweifel und schenkten mir neuen Lebensmut!

Die Betreuung war einfach traumhaft... "unser" Dr. Murat, Schwester Gülcan (bekannt als Rose *lächel*), Koray und Sinem; noch heute wird uns warm ums Herz wenn wir an all unsere Lieben in Antalya denken! Und selbst Marius erinnert sich noch an jedes Detail wenn man ihm die Foto-Cd von damals zeigt.

Wir streben für 2007 wieder eine Delfintherapie in der Türkei an da sich Marius' Zustand leider verschlechtert hat (siehe Diagnosen oben) und wissen das er auf jeden Fall Linderung seiner Symptome erreichen wird... wir glauben an die Therapie!


Mit herzlichen Grüssen
Kerstin und Gerhard Pilkowski mit Dominic, Johanna, Lucas, Sorgenzwergi Marius %26 Marie

26.07.2006

10

Petra Hameseder

Hallo,
ich bin erst gestern mit meinem Sohn Leon und meiner Mutter von Kemer zurückgekehrt. Mit "2" weinenden Augen, weil uns der Abschied soooo schwer viel. Wir waren jetzt das 2. Mal dort.Letztes Jahr hat Leon gelernt aus einem Glas zu trinken und heuer fehlt nicht viel und wir brauchen keine Windel mehr.Leon hat auch ein bisschen schwimmen gelernt-ganz ohne Flügel. Er erkannte sofort wieder ale Therapeuten und freute sich sehr. Es gab heuer ein paar positive Veränderungen, wie z.B. die ärztliche Betreuung und dass jetzt in 2 Becken mit je einem Delfin therapiert wird. Leon reagierte dieses Mal ganz anders als letztes Jahr, er war viel konzentrierter.
Leider benötigten wir auch für 1 Tag das Krankenhaus, das nur ca. 5 Autominuten vom Delfinarium entfernt ist und wir wurden "bestens" betreut. Es gibt dort ein Abkommen mit dem KH und der Klinikchef ist jeden Tag bei der Therapie vorort, spricht Deutsch und eilt für jedes kleinste Problem sofort herbei.
Ein ganz großes Lob gilt Herrn Wozny und Herrn Kallway, die für die gesamte Organisation verantwortlich sind und dieses so im Griff haben, dass man es sich nicht besser vorstellen kann.Unersetzlich sind natürlich die Schwimmtherapeuten Sinem und Koray,die auch sehr viel von ihrer Freizeit für Leon widmeten.Ich finde es auch total wichtig, dass hier der Spaßfaktor der Kinder an 1.Stelle stehen und das gesamte Team sehr flexibel ist.
Ich möchte allen nochmals ein herzliches DANKESCHÖN aussprechen und hoffe sehr, dass es mir nächstes Jahr finaziell wieder möglich ist, mit Leon an dieser Therapie teilzunehmen.
Liebe Grüße an alle
Petra,Leon und Familie!

13.07.2006

9

Daniela Pöltl

Wir waren heuer zum 1. Mal in Kemer und waren sehr begeistert. Das ganze Team ist wirklich toll. Es ist top organisiert und wir hatten auch eine Menge Spass. Wir hatten ja das Glück, Petra und Leon noch kurz anzutreffen. Fabian jedenfalls hat sich schon einige Male (wir sind seit Sonntag daheim) die Delfin-DVD und auch seine Therapie-DVD angeschaut.Ganz liebe Grüße an das ganze Team schickt Euch der kleine "Lumpi" samt Familie

08.07.2006

8

Bettina

Ich suche momentan nach der schnellsten möglichkeit meiner Tochter eine Delphintherapie zu ermöglichen!Bei Dolphin aid warte ich schon 3 Jahre und habe deshalb nach einer alternative gesucht und habe in der Türkei eine ähnliche therapie wie in Florida gefunden Kids and Dolfins in Kemer Türkei würde mich über erfahrungen mit delphintherapie in der türkei freuen oder gibt es vielleicht noch andere alternativen die man mir empfehlen würde?

11.05.2006

7

Birgit Brandt

Hallo, guten Tag,
ich möchte alle, die an einer Delphintherapie interessiert sind und darüber näheres erfahren möchten, zu einer Informationsveranstaltung der Firma Kids and Dolfins nach Bad Sassendorf einladen. Die Firma Kids and Dolfins betreibt die tierunterstütze Therapie ja bekanntlich in der Türkei im Ort Kemer, einem idyllisch gelegenen alten Fischerort der Türkei.
Die Firma möchte mit Ihrem Team, Ärzte und Therapeuten, einen kleinen Überblick über den Stand der Delphin unterstützten Therapie in Kemer/Türkei geben. Es werden auch Fachvorträge aus dem medizinischen Bereich dabei sein.
Ein Teil der Mitarbeiter aus der Türkei wird anreisen, es gibt ein Wiedersehen, oder für die Familien, die noch nicht in der Türkei dabei waren ein Kennenlernen sowie einen Austausch mit anderen Eltern. Wir wollen auch einen schönen Abend verbringen.
Das ganze findet statt vom Freitag, 07. April 2006 bis Sonntag, 09. April 2006 im Maritim Hotel, Salzstraße 5 in D-59505 Bad Sassendorf. Die Fachvorträge werden am Samstag stattfinden. Dieses wird auch der wichtigste Tag sein. Abends findet zudem ein tolles Abendprogramm mit Dinnerbuffet statt.
Wichtig ist jedoch, daß man sich hierzu bei der Firma Kids and Dolfins schriftlich anmeldet. damit entsprechend disponiert werden kann.
Telefonisch könnt Ihr Euch auch informieren. Hier die Telefon-Nr. 02271-62685. Ihr sprecht dann mit Herrn Wozny. Der kann Euch alle weiteren Fragen ansonsten gerne beantworten.

Ich freu mich schon auf das Treffen. Wäre schön, einige von Euch aus dem Forum begrüßen zu können.

Liebe Grüße,
Birgit

11.03.2006

6

Petra Hameseder

Ein großes HALLO an alle hier!
Ich bin Petra und komme aus Österreich, Nähe Wien. Ich war mit meinem 9-jährigen Sohn Leon, der am Angelman-Syndrom leidet im vorigen Mai in Kemer zu Delfintherapie.Meine Eltern haben uns begleitet und ich muss sagen, das war der bisher schönster Familienurlaub, den wir je verbracht haben. Obwohl ich mehr als skeptisch war, da wir auch schon in Ägypten und in Benidorm waren. In Ägypten wird zwar um den gleichen Preis eine Delfintherapie mit frei lebenden Delfinen angeboten, jedoch gibt es dort keine Delfine-Pech gehabt also. Wie wir von den Einheimischen erfahren haben, kommen die Delfine dort bereits seit über 5 Jahren nicht mehr, weil sie vertrieben wurden. Ein BETRUG also!
In Benidorm war die Therapie zwar in Ordnung und kostenlos, dafür hat uns aber der Aufenthalt und das ganze Rundherum mehr als eine Therapie gekostet. Und das nur, weil der Anführer eines deutschen Vereins sich an betroffenen Familien laben wollte.
Leider gibt es immer wieder solche Menschen. Deshalb dachte ich:"Was wird uns diesmal erwarten?" Und was uns da erwartet hat, wiegt alles andere negative, das wir erlebten auf. Leon kann seit dem Besuch der Delfine alleine von einem Glas trinken, obwohl er bei der Anreise noch aus einer Flasche trank. Er kann auch viel schöner gehen und sein Sprachverständnis ist enorm gewachsen. Er kam sogar in eine bessere Schulklasse. Wenn er das Video sieht, wirkt er sehr aufgeregt und fröhlich.
Wir haben ja Gott sei Dank das Glück, das wir heuer im Mai wieder kommen können, Dank einer großen Spendenaktion der Kiwanis Stockerau(bei uns in Österreich).
Wir freuen uns schon sehr darauf und hoffen, dass es nicht das letzte Mal sein wird.
Bin schon gespannt, was Leon heuer wieder lernen wird-vielleicht fängt er ja zu sprechen an, wer weiß?
Liebe Grüße an alle
Petra und Leon!

06.03.2006